Claus Tröger

Claus Tröger: Vita

BERUFLICHER WERDEGANG


CLAUS TRÖGER – Regisseur, Autor, Dozent

CLAUS TRÖGER

1978-1981: Freier Regisseur und Schau­spieler; diverse Arbei­ten mit Ensembles
in Salz­burg, Graz
und Wien

1982: Gründung eines professionellen Schau­spiel-Ensemb­les in Salzburg;
Ab­hal­tung von Semi­na­ren in den Bereichen Gegen­warts­dramatik und „Kritische Regie“ in Linz

1984-1999: Intendanz „Kleines Theater“ in Salzburg; Aufbau eines haus­eigenen Ensemb­les; Regie­tätigkeit im deutsch­spra­chigen Raum

1993: Gründungs­mit­glied der „Euro­päi­schen Theater-Initiative“ (Österreich, Russland, CSFR, Italien, Spanien, Deutschland, Schweiz, Polen)

1993-1996: Mitglied des „Salzburger Landes­kultur­beirates“

1995-1999: Zusätzliche Über­nahme der Inten­danz des „Theater Metropolis“ in Salz­burg (als Ur­auf­füh­rungs­theater für Gegen­warts­dramatik)

1997-2013: Jährliche Kon­zeptionen und Insze­nie­rungen über­regio­naler Jugend­thea­ter­pro­jek­te für „Akzente – Theater der Jugend“ (Salzburg)

1998: Mitglied des Arbeits­kreises „Kul­tur­poli­tische Ent­wicklung in Salzburg“

Seit 1999: Mitglied in div. Theater­preis Jurys und Inten­danten-Findungs­kommissionen

Juni 1999: Beendigung der Intendanz
„Kleines Theater“ und „Theater Metropolis“

Ab Oktober 1999: Regisseur in Österreich, Deutschland und Italien

2002-2010: Entwicklung des Jugend­theater-Bereiches inner­halb des Spiel­planes des „Stadt­theater Bruneck“ (Südtirol)

2001, 2002, 2004 und seit 2010: Lehr­auf­trag als Dozent an der durch die EU ge­för­derten „Eu­ro­päischen Theater­schule Bruneck“ (Südtirol)

Mai 2006: Konzeption eines Musical-Zentrums in St. Gilgen (bei Salzburg) in Zu­sam­men­arbeit mit dem „Musikum Salzburg“

Oktober 2006: Erste Veröffentlichung als Büh­nen­autor und Ur­auf­füh­rung des Jugend-Thea­ter­stücks „WER HAT ANGST VOR OLIVER TWIST?“ an den „Städ­tischen Bühnen Augsburg“

Jänner 2007: Das Kammerspiel „GLASHAUS“ wird vom „Sessler Verlag Wien“ in den Vertrieb übernommen.

März 2007: Gründung der Agentur
„art&fact – kultur management“ gemeinsam mit Dr. Christian Martin Fuchs

Mai 2010: Das Jugend­theaterstück
„DAS ZUFALLSSPIEL“ wird urauf­ge­führt und mitt­ler­weile bis dato in acht Theatern in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz nach­gespielt.

April 2011: Mit-Ent­wick­lung des Jugend-Plan­spieles „WIR GRÜNDEN EINEN STAAT“ für das „Salzburger Landestheater“

September 2011: Veröffent­li­chung des Jugend­theater­textes „I LIKE“

Mai 2015: Dramatisierung des Romans „AUSWANDERTAG“ von Klaus Oppitz für das Salzburger Landestheater

2015-2020: Vorbereitung – als künstlerischer Leiter – des EU-Minderheiten-Theater-Projekts „ODYSSEY“ (in Zusammenarbeit mit zehn europäischen Theatern)

Laufend: Mitglied in diversen Jurys und Findungs­kom­missionen

Foyer | Regisseur | Autor | Dozent | Vita | Kontakt

GRÖSSER | KLEINER . .